House of Finance - Newsarchiv
Ergebnisse der Nachklausur ZivilR IIIa (Deliktsrecht) - Sommersemester 2017
Freitag, 06. Oktober 2017

Die Ergebnisse zur Nachklausur ZivilR IIIa (DeliktsR) aus dem Sommersemester 2017 sind ab sofort in den Aushangkästen der Professur veröffentlicht.

  • Termin zur Rückgabe der Klausur: Dienstag, den 17.10.2017, 16:00 Uhr c.t. in Raum Commerzbank (HoF/E.22).

  • Die nicht bestandenen Klausuren werden gem. der PrüfO nicht zurück gegeben. Termin zur Einsichtnahme ist Mittwoch, den 18.10.2017, 9:00-12:00 Uhr im Zwischenprüfungsamt.
 
2 Stellen als studentische Hilfskräfte zu besetzen
Mittwoch, 06. September 2017

 

Am Fachbereich Rechtswissenschaft sind an der Professur Wandt (Bürgerliches Recht, Handels- und Versicherungsrecht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung) ab sofort zwei Stellen als

studentische Hilfskräfte

(bis zu 25 Std./mtl.)

befristet zu besetzen. Geplant ist eine langfristige Einbindung in die Arbeit der Professur.

Aufgabengebiet:

·         Rechercheaufgaben für verschiedene Lehrbuch- und Forschungsprojekte
          (insbesondere aus dem Haftungsrecht und dem Versicherungsrecht)

·         Unterstützung bei Vor- und Nachbereitung von Lehrveranstaltungen an der Professur

Voraussetzung

·         Überdurchschnittliche Studienleistungen (insbesondere im Zivilrecht).

Aufgrund der internationalen Verflechtung des Lehrstuhls im Rahmen von Austauschprogrammen und Forschungsprojekten sind gute Englisch- oder Französischkenntnisse wünschenswert. Die Stelle dient zugleich der eigenen Aus- und Weiterbildung.

Ihre Bewerbung mit den üblichen Unterlagen einschließlich der bisher erworbenen Leistungsnachweise werden erbeten an Prof. Dr. Manfred Wandt, House of Finance, Campus Westend, Theodor-W.-Adorno-Platz 3, Hauspostfach H 16, 60629 Frankfurt am Main oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.
Bewerbungsschluss ist der 06.12.2017.

 

 
Freie Themen - Seminar im WS 2017/2018 - Haftpflichtversicherung (Prof. Dr. Wandt)
Dienstag, 11. Juli 2017

Ankündigung für das Wintersemester 2017/2018

Versicherungsrechtliches Seminar: Haftpflichtversicherung

(Schwerpunktbereiche 1 und 2)

Blockveranstaltung von Mi. 07.02.2018 bis Do. 08.02.2018

auswärtige Tagungsstätte in St. Martin/Pfalz mit Übernachtung

Themenvergabe: Eine erste Vorbesprechung fand am 26.07.2017 statt. Eine weitere Vorbesprechung fand am  20.09.2017 statt. Anmeldungen zu den noch freien Themen sind ab sofort bei den Mitarbeitern des Lehrstuhls möglich!

Themen

 

1.      Der Versicherungsfall in der Haftpflichtversicherung (unter Ausschluss des Claims-Made-Prinzips)

2.      Die AGB-Kontrolle von Klauseln über den Versicherungsfall (unter Ausschluss des Claims-Made-Prinzips)

3.      Das Claims-Made-Prinzip in der D&O Versicherung und seine AGB-rechtliche Zulässigkeit (vergeben)

4.      Die Leistungspflichten des Haftpflichtversicherers (vergeben)

5.      Trennungsprinzip und Bindungswirkung in der Haftpflichtversicherung (vergeben)

6.      Die Abtretung des Freistellungsanspruchs an den geschädigten Dritten

7.      Direktanspruch und Leistungspflichten gegenüber Dritten in der Pflichtversicherung (vergeben)

8.      Rechtsfragen des Überschreitens der Deckungssumme in der Haftpflichtversicherung (vergeben)

9.      Obliegenheiten des Versicherungsnehmers nach Eintritt des Versicherungsfalls (vergeben)

10.  Die Bedeutung des Bestehens von Haftpflichtversicherungsschutz auf die Haftung (vergeben)

 

Für die von der Professur veranstalteten Blockseminare übersteigt die Anzahl der Interessenten regelmäßig die Anzahl der zur Verfügung stehenden Plätze (Seminarthemen). Bei der Themenvergabe werden deshalb Studierende vorrangig berücksichtigt, die bereits Leistungen im Versicherungsrecht erbracht haben (insb. mit erfolgreicher Klausurteilnahme an einem der angebotenen Kolloquien im Versicherungsrecht). Gibt es mehr vorrangig zu berücksichtigende Studierende als Themen, entscheidet – wie auch im Übrigen – das Los.

In einem Zusatztermin – nach Vergabe der Themen und nach erfolgter Anmeldung der Teilnehmer beim Prüfungsamt – findet eine verbindliche Besprechung zur Erstellung und Präsentation der Seminararbeit statt.

 
Vorbesprechungstermin Seminar im WS 2017/2018 - Gegenwartsfragen des internationalen Familienrechts (PD Dr. Leander D. Loacker, M.Phil.)
Mittwoch, 23. August 2017

Ankündigung für das Wintersemester 2017/2018

 

Blockseminar: Gegenwartsfragen des internationalen Familienrechts
(Schwerpunktbereiche 1 und 5)

 

Vorbesprechung:

Do. 19.10.2017, 12:00 Uhr, HoF 3.45 (Sydney) 

 

 

 

Seminardurchführung:

Goethe Universität Frankfurt,

Mittwoch 31. Januar 2018 bis Donnerstag 01. Februar 2018

 

Themen:

 

1.      Modern Family? Kollisionsrechtliche Fragen i.Z.m. konservierten Embryonen

 

2.      Was lange währt, wird endlich gut? Die Neuregelung des Versorgungsausgleichs in Art. 17 Abs. 3 EGBGB samt einem Vergleich zur neuen schweizerischen Rechtslage

 

3.      Die islamische Brautgabevereinbarung und ihre kollisionsrechtliche Einordnung

 

4.      Die internationale Zuständigkeit im Verfahren betreffend die elterliche Verantwortung am Beispiel von EuGH Rs. C-656/13 und C-455/15

 

5.      Die elterliche Kindesentführung "über die Grenze": Zur Rückführung nach dem HKÜ und ihren Beschränkungen

 

6.      Die kollisionsrechtliche Behandlung von Vielehen

 

7.      Die Behandlung von Privatscheidungen (insb. des islamischen und jüdischen Rechts) im IPR

 

8.      Der durch ausländische Leihmutterschaft erfüllte Kinderwunsch und seine Folgen für die Anerkennung der Elternschaft in Deutschland

 

9.      (Geschlechts-)Anerkennung von trans* Personen in Fällen mit Auslandsbezug: Ein Vergleich zwischen der deutschen Rechtslage de lege lata et ferenda sowie jener im Vereinigten Königreich

 

10.  Co-Mutterschaft und Staatsangehörigkeit des Kindes: Eine Analyse unter Berücksichtigung von BGH XII ZB 15/15

 

11.  Kampf der Kinderehe: Der kollisionsrechtliche Gehalt des neuen Gesetzes vom 17. Juli 2017

 

 

Allgemeine Hinweise:

Bitte sehen Sie vorab von Reservierungsanfragen ab. Die Themen werden erst während der Vorbesprechung vergeben. Die Teilnehmerzahl ist auf 10 begrenzt.

Sollte es mehr Interessenten als Themen oder mehrere Interessenten für ein Thema geben, entscheidet über die Themenvergabe das Los.

In einem Zusatztermin – nach Vergabe der Themen und nach erfolgter Anmeldung der Teilnehmer beim Prüfungsamt – findet eine Besprechung zur Erstellung und Präsentation der Seminararbeit statt; die Teilnahme daran ist verpflichtend.

Die Leistungsbeurteilung erfolgt anhand der schriftlichen Arbeit, der mündlichen Präsentation (20 Minuten zzgl. Diskussion) sowie der sonstigen aktiven Beteiligung am Seminar.

 
Veranstaltungen Prof. Gal 15.1.-19.1.
Dienstag, 11. Juli 2017

Die Vorlesungen von Prof. Gal fallen in der Woche vom 15.1. bis 19.1. (KW 3) aus!

 

Die Veranstaltung SR AT beginnt am 16.01.2018 um 14 Uhr s.t. und es wird eine Probeklausur geschrieben. Die Anwesenheit ist nicht verpflichtend, die Probeklausur, die sich unter den Materialien findet, kann auch zu Hause gelöst werden ­– die Klausurbesprechung findet am 23.01.2018 statt.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > Weiter >> Ende

Seite 1 von 12

Wissenswertes

Schwerpunktstudium im Versicherungsrecht
Weiterlesen...

Referendariat - Wahlstation im Versicherungsrecht
Weiterlesen...