Diplôme Universitaire de Droit Français (DUDF)
  • Die Goethe-Universität veranstaltet unter der Leitung von Prof. Dr. Manfred Wandt mit der Universität Lumière Lyon II ein einjähriges

Studienprogramm für Studierende (FB 01)
im französischen Recht

Das Programm wird in Form von Blockveranstaltungen von Lehrenden der Universität Lumière Lyon II direkt an unserer Universität  durchgeführt. Nach erfolgreichem Abschluss verleiht die Universität Lyon II zusammen mit der Goethe-Universität Frankfurt das Diplôme Universitaire de Droit Français (DUDF).

Neubeginn: Wintersemester 2017/2018

JETZT ANMELDEN!


Auskunft erteilt Christian Helfrich (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!)

I. Allgemeine Informationen

Die Goethe-Universität Frankfurt/Main führt unter der Leitung von Prof. Dr. Manfred Wandt (Institut für Rechtsvergleichung des Fachbereichs Rechtswissenschaft) mit der Université Lumière Lyon II seit dem Wintersemester 1995/96 ein Studienprogramm für Studierende der Université Lumière Lyon II im deutschen Recht in Lyon und seit dem Wintersemester 1997/98 für Studierende des FB Rechtswissenschaft an der Goethe Universität Frankfurt in französischem Recht durch. Am Ende steht in Lyon der Erwerb des Diploms für deutsches Recht (Diplôme Universitaire de Droit Allemand (DUDA) und in Frankfurt des Diploms für französisches Recht (Diplôme Universitaire de Droit Français (DUDF). Die Veranstaltungen wurden im Rahmen der fortschreitenden europäischen Hochschulkooperation im Jahre 1995 eingerichtet.

Das DUDA-Programm richtet sich insbesondere an Studierende der Juristischen Fakultät der Université Lumière Lyon II, steht aber auch Studierenden anderer Fachbereiche dieser Universität offen. Die im Rahmen des Programms angebotenen Lehrveranstaltungen werden von DozentInnen (ProfessorInnen und AssistentInnen) der Goethe-Universität gehalten. Das Programm soll dazu dienen, französischen Jura- und Politikstudierenden einen fundierten Einblick in das deutsche Rechtssystem zu geben. Die Vorlesungen werden in deutscher Sprache gehalten. Die Studierenden haben in jedem Fach eine Klausur und am Ende des zweijährigen Studienprogramms eine Abschlussarbeit (Mémoire) im deutschen Recht über ein Thema, das mit einem der DozentInnen ausgewählt wurde, anzufertigen. Nach erfolgreicher Teilnahme wird das Diplôme Universitaire de Droit Allemand (DUDA) verliehen.

Im Wintersemester 1997/98 begannen auch die französischen DozentInnen der Université Lumière Lyon II mit den Veranstaltungen an der Goethe-Universität in Frankfurt. Diese Veranstaltungen werden für Studierende des FB Rechtswissenschaft der Goethe-Universität ab dem dritten Semester angeboten und in französischer Sprache gehalten. Das DUDF Programm ist nunmehr auf ein Studienjahr angelegt und wird in Form von Blockveranstaltungen abgehalten. In jedem Rechtsgebiet ist eine Klausur anzufertigen und am Ende des einjährigen Studiengangs ist eine Diplomarbeit zu einem Thema, das vorab mit einem der DozentInnen abgestimmt wurde, zu schreiben. Nach erfolgreichem Abschluss des Studienprogramms verleiht die Université Lumière Lyon II gemeinsam mit der Goethe-Universität das Diplôme Universitaire de Droit Français (DUDF).

Das Programm hat inzwischen sowohl in Deutschland als auch in Frankreich eine erstaunlich positive Resonanz erfahren. In Frankreich wurde das DUDA Programm in der Zeitschrift "Capital" im Oktober 1996 ausführlich gewürdigt und mit einer Auszeichnung versehen, die nur wenigen der französischen Universitäten für besondere Zusatzprogramme zuteil wird. Dass dieses Programm eine so positive Reaktion hervorgerufen hat, dürfte auch daran liegen, dass es eine Zusatzqualifikation zur Maîtrise en Droit bzw. zur Ersten Juristischen Staatsprüfung darstellt, die sich nicht auf reine Fremdsprachenkenntnisse beschränkt, sondern die auch fundierte Kenntnisse in einer anderen europäischen Rechtsordnung ausweist. In einem Europa, das auf wirtschaftlichem und kulturellem Gebiet immer enger zusammenwächst, ist es von außerordentlicher Wichtigkeit, sich einen Überblick über die Rechtssysteme anderer europäischer Staaten zu verschaffen. Das Austauschprogramm zwischen den Universitäten Frankfurt und Lyon II kann dazu sicherlich einen guten Beitrag leisten.

 

II. Neubeginn im WS 2017/2018

Ein weiterer Durchgang des DUDF-Programms in Frankfurt beginnt im WS 2017/2018.
Hier finden Sie das Anmeldeformular .
Bitte leiten Sie es in Papierform dem Sekretariat von Prof. Dr. Wandt zu.

 

III. Veranstaltungskalender Année Universitaire 2016/2017

 

·         Droit de l‘entreprise

o   Do. 6. Juli 2017, 18-20 Uhr, HoF 3.36 (Chicago)

o   Fr. 7. Juli 2017, 14-18 Uhr, HoF 3.36 (Chicago)

o   Sa. 8. Juli 2017, 9-12 Uhr, HoF 3.36 (Chicago)

·         Droit commercial

o   Do. 13. Juli 2017, 18-20 Uhr, HoF 3.36 (Chicago)

o   Fr. 14. Juli 2017, 14-18 Uhr, HoF 3.36 (Chicago)

          o   Sa. 15. Juli 2017, 9-12 Uhr, HoF 3.36 (Chicago)

IV. Klausurinformationen

Download Klausurendeckblatt - bitte immer für Klausuren verwenden!

 

Klausurtermine Jahrgang 2016/2017: 

  • Droit de l'entreprise, 14. Juli 2017, Raum Chicago (HoF 3.36), 11-13 Uhr s.t.

 

Hier geht es zu den Klausurergebnissen:

Jg. 2013; Jg. 2014; Jg. 2015; Jg. 2016 (Stand: 25.4.2017)

 

V. Weitere Informationen

Zur Studienordnung siehe die Unterrubrik "Règlement de scolarité".

Weitere Informationen werden sobald wie möglich bekannt gegeben.

Wissenswertes

Schwerpunktstudium im Versicherungsrecht
Weiterlesen...

Referendariat - Wahlstation im Versicherungsrecht
Weiterlesen...